2009

Dezember 2008

13.12. Der Vinzenz-Pallotti-Chor feierte nach einer kurzweiligen Wanderung seine schon traditionelle Weihnachtsfeier mit dem beliebten Schrottwichteln.

25.12. Wie jedes Jahr, so gestaltete der Vinzenz-Pallotti-Chor auch 2008 in der Kirche des Pallotti-Hauses am ersten Weihnachtsfeiertag das Hochamt um 10.30 Uhr mit.

Januar 2009

01.01.Die WP titelte:
Frenetischer Beifall für besinnliche Töne Vinzenz-Pallotti-Chor begeistert
beim traditionellen Neujahrskonzert 

Kaum hat das neue Jahr begonnen, wurde es vom Vinzenz-Pallotti-Chor musikalisch begrüßt. Das schon zur Tradition gewordene Konzert stand unter dem Motto: "Weihnachtsmusik zum Jahreswechsel".

Die Gästeschar war wieder so groß, dass die Sitzgelegenheiten in der Kirche des Pallotti-Hauses bei weitem nicht ausreichten. Wie für die Weihnachtszeit geschaffen, eröffnete Dieter Moers das Konzert mit dem "Concerto grossoop 6.8". Der Kantor entlockte der Orgel besinnliche Töne, die den Weg in ein wunderbares Konzert ebneten. Im Programm fanden sich die unterschiedlichsten Stücke, vorgetragen von den unterschiedlichsten Sängern und Musikern, die alle ein Ziel hatten: Den Besuchern besinnliche Momente zu bescheren.

Beim zweiten Werk "In tiefer Nacht trifft uns die Kunde" wurde der
Vinzenz-Pallotti-Chor unter der Leitung von Thomas Alfes-Zeppenfeld von Anne Valpertz am Klavier begleitet.
Danach setzte die Bläsergruppe des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Olpe
in der Besetzung mit Alexander Reuber, Michael Alfes-Zeppenfeld (beide Trompete), Philipp Scharfenbaum (Posaune), Hermann-Josef Stahl (Tuba) und Musikzugleiter Gerhard Reuber (Horn) melodische Akzente. Der Schulchor der Gallenbergschule sorgte musikalisch sowie mit den mitgetragenen Laternen für ein "Lichtermeer". Genauso imposant wie es begonnen hatte wurde das Konzert fortgesetzt. Weitere Mitwirkende waren Andreas Zinke (E-Bass), Katharina Huckestein (Querflöte), Britta Grebe (Oboe), Theresa Braun (Alt) und Thomas Weidebach (Bass).
Das Publikum bedankte sich mit frenetischem Beifall für das wunderbare Konzert.

25.01. Anlässlich des jährlichen Gedenktages seines Namensgebers gestaltete der Vinzenz-Pallotti-Chor im Pallotti-Haus das Hochamt  mit mehreren Chorliedern mit.

26.01. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Vinzenz-Pallotti-Chors standen die Vorstandswahlen, bei denen sich für den Chor einschneidende Veränderungen ergaben. Karl-Josef Stemmer, der mittlerweile über 30 Jahre als erster Vorsitzender die Geschicke des Chores erfolgreich und kontinuierlich geleitet hatte, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Karl-Josef Stemmer hatte den Chor noch in den Anfängen als Schola zur Unterstützung des Gemeindegesangs miterlebt und aufgebaut. Damals startete der „Chor“ mit bescheidenden 20 Sängerinnen und Sängern. Als neuer erster Vorsitzender wurde von der Versammlung einstimmig Werner Bäcker gewählt, der seit 2005 dem Chor angehört und schon in den letzten Jahren sein Engagement mehrfach unter Beweis gestellt hat. Unter großem Beifall wurde K.-J. Stemmer mit vielfältigen Danksagungen durch den neuen Vorsitzenden mit einer gravierten Uhr für seine Verdienste um den Chor ausgezeichnet, nicht ohne ihn vorher noch zum Ehrenvorsitzenden des Chores zu ernennen.
Auch die zweite Vorsitzende, Eveline Weinert, stellte ihr Amt nach einjähriger Tätigkeit zur Disposition. Als Nachfolger wurde Frank Neuhaus einstimmig von der Versammlung gewählt. Simone Clemens, Schriftführerin des Chores seit nunmehr 6 Jahren, stellte ihre Position ebenfalls zur Verfügung. Als Nachfolgerin konnte erfreulicherweise Angelika Middel, gewonnen werden.
Der neue 1. Vorsitzende gratulierte allen zu ihrem Wahlerfolg und äußerte für den kompletten Vorstand die Freude auf eine gute Zusammenarbeit. Er dankte besonders dem alten Vorstand für die gute Arbeit.

 Februar 2009

23.02. Am Rosenmontag feierte der Vinzenz-Pallotti-Chors im Jugendhof des Pallotti-Hauses Karneval unter dem Motto „Wilder Westen“

April 2009

12.04. Am Ostersonntag brachte der Vinzenz-Pallotti-Chor mehrere österliche Chorlieder, wie „Alleluja“, „Lobe den Herrn-Sing Ihm dein Lied“ und „Christus ist unser Friede“ im Hochamt dar.

19.04. Eine Woche nach ihrem Auftritt am Ostersonntag waren die Sängerinnen und Sänger des Vinzenz-Pallotti-Chors anlässlich der Einführung des neuen Rektors P. Otmar Steinebach SAC wieder im Einsatz.

25.04. Offenes Singen: Der Vinzenz-Pallotti-Chor hatte zu einer einmaligen Aktion eingeladen. Alle am Singen in einem 4-stimmigen Chor Interessierten konnten dabei sein, als der VPC im Jugendhof des Pallotti-Hauses mehrere Lieder einstudierte. An dem abwechslungsreichen Nachmittag bestand die Möglichkeit, aktiv an der Probenarbeit teilzunehmen und sich in den Pausen näher über den Chor zu informieren. Die „neuen“ Lieder wurden anschließend in der Vorabendmesse erfolgreich der Öffentlichkeit präsentiert.

Juni 2009

11.06. Die Fronleichnamsprozession fiel ins Wasser:
Der Chorleiter des Vinzenz-Pallotti-Chors Thomas Alfes-Zeppenfeld dirigierte in der Martinuskirche die vier Chöre St. Martinus, St. Marien, Heilig-Geist und den Vinzenz-Pallotti-Chor, die sich jährlich an Fronleichnam zu einem großen gemeinsamen Chor zusammen schließen.

Aufgrund des schlechten Wetters war die Messe kurzfristig von der Bleichewiese in die Martinuskirche verlegt worden.

15.06. Zur Freude der Bewohner und Gäste des Wohnguts Osterseifen brachte der Vinzenz-Pallotti-Chor dort ein kleines Konzert zu Gehör. Es endete mit den alten Volksliedern „Im Frühtau zu Berge“ und „Kein schöner Land“, bei denen alle kräftig mitsingen konnten.

20.06. Anlässlich der offiziellen Eröffnungsfeier des "Wohngut Osterseifen" wurde der Vinzenz-Pallotti-Chor gebeten, die Feier mit seinen Liedern zu umrahmen. Dies gefiel den zahlreichen Gästen, u.a. auch Bürgermeister Horst Müller, so gut, dass der Chor nur nach einer Zugabe entlassen wurde.

27.06. Nach dem traditionellen Auftritt des Vinzenz-Pallotti-Chors in der Vorabendmesse vor der Sommerpause, fand man sich zu einem gemeinsamen Abschlussgrillen auf dem Schulhof der Gallenbergschule – dort probt zur Zeit der Chor regelmäßig montags um 20.00 Uhr – ein.

August 2009

 22.08. Nach drei Jahren Pause machte sich der Vinzenz-Pallotti-Chor wieder zu einem Ausflug auf, der die rund 25 Teilnehmer diesmal in das niederländische Maastricht führte. Nach der Ankunft in Maastricht stand zunächst eine gute Stunde zur freien Verfügung, in der man die älteste Stadt der Niederlande schon ein bisschen auf eigene Faust erkunden konnte. Anschließend starteten die Mitglieder des Chors in zwei Gruppen zu einer abwechslungsreichen Stadtführung, in der die beiden Stadtführer viel Interessantes über das Städtchen zu erzählen wussten. Danach konnte der Nachmittag individuell gestaltet werden, was bei den vielen Geschäften, Sehenswürdigkeiten und Straßencafés kein Problem war. Abends ging es zurück ins heimische Sauerland, wo der Ausflug mit einem gemeinsamen Essen ein gemütliches Ende fand.

23.08. Die Gemeindewallfahrt der Hatzenberg-Gemeinde führte wieder zur Marienkapelle nach Oberveischede. Diemusikalische Gestaltung übernahm wieder der Vinzenz-Pallotti-Chor.

September 2009

Die Proben der vergangenen und zukünftigen Wochen sind von den chorischen Vorbereitungen für das Konzert am 15. November geprägt.

Oktober 2009

Der Chorleiter des Vinzenz-Pallotti-Chors Thomas Alfes-Zeppenfeld feierte Jubiläum: Seit 15 Jahren ist er der musikalische Leiter des Chors. Als Anerkennung wurde ihm der Chor ein neuer Klavierhocker überreicht.

November 2009

01.11. Am Nachmittag des 1. November (Allerheiligen) trafen sich die Chormitglieder auf dem Olper Friedhof, um den Wortgottesdienst mit den Liedern „Meine Seele ist stille in dir“, „Gott gibt Mut zum Leben“ und „The Lord BlessYou an Keep You“ mitzugestalten.

15.11. Volle Kirche beim Konzert des Vinzenz-Pallotti-Chors

Anlässlich des Patronatsfests und des Volkstrauertags hatte der gemischte Vinzenz-Pallotti-Chor zu einem Chorkonzert in die St. Martinus-Kirche eingeladen. Lieder voller Zuversicht, Glauben und Hoffnung waren die bestimmenden Elemente der Liedauswahl für dieses Konzert. Im Mittelteil überraschte der Chor dann mit einer „Schunkelfassung“ des alten „ÖleperMeertensleid“  Nach „Panis Angelicus“ und „What a wondefulworld“ des kleinen Chors des VPC verzauberten Lena Dartsch (Violine) und der Chorleiter Thomas-AlfesZeppenfeld (Klavier) die Zuhörer mit dem getragenen „Largo“ von Georg-Friedrich Händel. Als das Konzert mit dem kräftigen und eindrucksvollen Lied „Herr, das Licht deiner Liebe“ abschloss, forderten die begeisterten Zuhörer noch eine Zugabe.

30.11. Zum dritten Mal sang der Vinzenz-Pallotti-Chor in diesem Jahr für die Bewohner des Wohnguts Osterseifen. Der Chor erfreute seine Gäste mit einem umfangreichen Auszug aus seinem Chorkonzert in der Martinus-Kirche. Passend zur Adventszeit wurden aber auch gemeinsam einige traditionelle Adventslieder gesungen.