2005

Mit einem beeindruckenden Konzert  in der Kirche des Pallotti-Hauses begrüßte der Chor am 1. Januar 2005 um 17.00 Uhr das neue Jahr.
Die Weihnachtsmusik zum Jahreswechsel  wurde vom VPC mit Begleitung eines Streicher-Ensembles unter Gabriele Fuchs-Rinscheid,  Dieter Moers an der Orgel, Thomas Grütz am Continuo und den Gesangssolisten Gabriele Dartsch  (Sopran) und Mark Heines (Tenor) dargeboten. Durch das Konzert führte Christoph Scheppe,  das auch das 10jährige Dirigentenjubiläum des Chorleiters Thomas Alfes-Zeppenfeld markierte.
Die Einleitung des Konzertes gab Dieter Moers an der Orgel mit „Noël“ von Cesar Franck, der Chor folgte gesanglich mit „Das Alte ist vergangen“ von Winfried Radeke, anschließend wurde ein Teil  des Weihnachtsoratoriums von Heinrich Fidelis Müller vorgetragen.
Nach weiteren Liedern wurde zum Abschluß „O du fröhliche“ gemeinsam und im Wechsel mit allen  Mitwirkenden und dem Publikum gesungen.

Am 3. Januar verstarb unerwartet Pater Thomas Immekus.
Pater Immekus verstärkte neun Jahre als Bass und zuletzt auch als Zweiter Vorsitzender den Chor. Zwei Tage vor seinem Tod war er noch beim Neujahrskonzert mit aufgetreten.
Das Requiem am 13. Januar um 10.30 Uhr in der Marienkirche in Limburg gestaltete der Vinzenz-Pallotti-Chor mit.

Mit einem Festgottesdienst wurden am 9. Januar die Pallottinerinnen im Osterseifen verabschiedet. Fast 80 Jahre haben Pallottinerinnen im Osterseifen  ihren Dienst am Nächsten verrichtet. Auf Grund einer Umstrukturierung mussten vier Schwestern ihr  Domizil in Olpe verlassen.

Am 23. Januar feierte die Hatzenberggemeinde das  Patronatsfest des
Hl. Vinzenz-Pallotti. Das Hochamt um 10.30 Uhr gestaltet der VPC mit den Gesangsbeiträgen mit.

Die Jahreshauptversammlung des Chores fand am 31. Januar statt.

Die Karnevalsfeier des VPC, die für den 7.  Februar angesetzt war, wurde nach Abstimmung der Sängerinnen und Sänger wegen des Todes von Pater Immekus abgesagt.

Im Hochamt am Ostersonntag, den 27. März um 10.30 Uhr  sang der Chor unter der Orgelbegleitung von Herrn D. Schneider. Chordirigent war Thomas Alfes-Zeppenfeld.

Der Meisterchor MGV „Sangeslust“ Lütringhausen  unter der Leitung von Hubertus Schönauer richtete vom 22.-24. April das 46. Chorfest der Chorgemeinschaft 
Olpe-Land in der Schützenhalle zu Rhode aus.
Der Vinzenz-Pallotti-Chor war für den 24. April dazu eingeladen.

Das Gemeindefest der Hatzenberggemeinde am Sonntag  den 22. Mai wurde um
10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst, der vom Liturgiekreis vorbereitet wurde,  musikalisch mitgestaltet vom VPC und zelebriert von Pater Joppich, eingeleitet.

Der Vinzenz-Pallotti-Chor nimmt an der Fronleichnamsfeier am Donnerstag,
den 26. Mai, um 9.00 Uhr teil. Im Anschluss an die Prozession fand wieder traditionell der  Frühschoppen statt.

Der Vinzenz-Pallotti-Chor ging am 2. Juli in die Sommerpause. Traditionell gestaltete er an diesem Samstag die Vorabendmesse und wie üblich trafen sich die Sängerinnen und  Sänger nach dem Gottesdienst im Jugendhof zum Grillen.

Während der Sommerpause - am Samstag, den 6. August - feierte  ein Ehrenmitglied des Chores seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Jubiläumsgeburtstag brachten einige Sängerinnen  und Sänger ein Ständchen.

Erste Chorprobe nach der Sommerpause am Montag, den 15. August, um 20.15 Uhr.

Den ersten öffentlichen Auftritt nach der Sommerpause hatte der Chor am 21. August bei der Gemeindewallfahrt  zur Marienkapelle am Renneberg in Oberveischede.
Pater Joppich zelebrierte die heilige Messe, dem VPC oblag  die musikalische Gestaltung.
Da das Wetter sehr ungemütlich war, entschied man, das anschließende Kaffeetrinken in den Oberveischeder  Gemeindesaal zu verlegen.

Am Samstag, den 3. September, fand der Chorausflug statt.  Die Reise führte bei herrlichem Sonnenschein per Bus nach Leverkusen zur Landesgartenschau und anschließend  in die Landeshauptstadt Düsseldorf.

Unter dem Motto „Singen beschwingt!“ lud der gemischte  Chor „Da Capo“ aus Lütringhausen am 17. September um 18.30 Uhr in die
Dorfgemeinschaftshalle Dahl-Friedrichsthal  acht Chöre zu einem Liederabend ein.
Der VPC trug gemeinsam mit anderen Chören aus der Region zum Gelingen dieses Abends bei.

Am Sonntag, den 2. Oktober um 10.30 Uhr gestaltete der  Vinzenz-Pallotti-Chor den Erntedankgottesdienst mit.

Das Pallotti-Haus feierte am 1. November mit einem  Festgottesdienst um 10.30 Uhr sein 90-jähriges Jubiläum der Pallottiner in Olpe, 80 Jahre Pallotti-Haus und  60 Jahre Rückgabe nach dem Zweiten Weltkrieg. Zu dieser Feierlichkeit wurde der Chor kurzfristig gebeten,  die heilige Messe mitzugestalten.

Am Nachmittag des 1. November trafen sich die Chormitglieder um 16.00 Uhr auf dem Olper Friedhof, um den Wortgottesdienst mitzugestalten.

Das Hochamt um 10.30 Uhr am 2. Adventssonntag, dem 4. Dezember, wurde vom Chor mitgestaltet.

Die diesjährige Weihnachtsfeier war am 10. Dezember um 19.00 Uhr in Frenkhausen im Gasthof „Zum Hobel“ angesetzt.

Den letzten Auftritt hatte der Vinzenz-Pallotti-Chor in diesem Jahr am 1. Weihnachtstag. Die Mitgestaltung  des Hochamts am 1. Weihnachtstag, dem 25. Dezember um 10.30 Uhr, war für den Vinzenz-Pallotti-Chor der  letzte Auftritt in diesem Jahr.

Das Jahr 2005 war für den Vinzenz-Pallotti-Chor wieder  sehr erfolgreich. Er kann auf ein arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr zurückblicken. Dieser Erfolg ist  unter anderem der ausdauernden Geduld des Chordirigent Thomas Alfes-Zeppenfeld zu verdanken. Neue  Chormitglieder sind im Laufe des Jahres auch hinzugekommen.