1998

Zum Patronatsfest des  Pallottinerklosters gestaltet der Chor das Hochamt am 25. Januar um 10.30 Uhr mit.

Am 16. Februar findet im Anschluss an die Chorprobe eine Generalversammlung statt. Hierbei wird der neue Name des Chores mit

„Vinzenz-Pallotti-Chor“

festgelegt.

Gleichzeitig wird auch  die Mitgliedschaft im Diözesan-Cäcilien-Verband beantragt. Eine  Vorstandsgründung findet ebenfalls statt.

Das Gemeindefest am 7. Juni beginnt mit dem Hochamt, das vom Chor wieder mitgestaltet wird. Mit
E-Klavier und Gitarre wird der Chorgesang begleitet.
Die Eröffnung des anschließenden Frühschoppens erfolgt ebenfalls mit dem Gesang des
Vinzenz-Pallotti-Chores.

Der Chorausflug führt  vom 22.-23. August nach Völklingen-Wehrden (Saarland) zu Pater Wirfler. Der Pallotti-Chor gestaltet sonntags den Gottesdienst mit. Mit dem dortigen St. Hedwigs-Chor wird eine Gastfreundschaft geschlossen.

Die 1. Gemeindewallfahrt  der Hatzenberggemeinde führt am 6. September nach Waldenburg  zur Waldenburgkapelle. Trotz des schlechten Wetters machen sich ca. 80 Wallfahrer  auf den Weg. Gegen 16.00 Uhr wird unter Mitwirkung des Vinzenz-Pallotti-Chores die heilige Messe gefeiert.

Der Vinzenz-Pallotti-Chor  bekommt im Laufe der Jahre immer stärker Zuwachs. Viele Sängerinnen  und Sänger fühlen sich durch das reichhaltige Liederrepertoire dem Chor zugehörig. Sie treffen jetzt auch aus der Umgebung des Hatzenberges  ein.
Die Chorauftritte beschränken sich jetzt nicht nur auf den Gemeindegottesdienst,  sondern erfolgen auch außerhalb des Pallottinerklosters. Dazu gehören zum Beispiel

  • die Mitgestaltung  der Fronleichnamsprozession der St.Martinus-Gemeinde (gemeinsam mit den  Chören der Filialgemeinden),
  • Einladungen zu Jubiläumskonzerten und Freundschaftssingen,
  • Mitgestaltung des Gemeindefestes,
  • Adventssingen und
  • regelmäßige  Neujahrskonzerte (im Abstand von zwei Jahren).